Ausbildung

Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegehelferin zum staatlich anerkannten Altenpflegehelfer

Altenpflegehelfer Unterricht

Ausbildungsziel

Die Ausbildung soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die für eine qualifizierte Betreuung und Pflege älterer Menschen unter Anleitung einer Pflegefachkraft erforderlich sind.

Dauer

1 Jahr

Theoretischer Unterricht:

850 Stunden;  Teilbereiche aus

  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
  • Altenpflege als Beruf
  • Religion
  • Deutsch

Praxis

900 Stunden in ambulanten oder stationären Einrichtungen der Altenhilfe

Zugangsvoraussetzungen

Hauptschulabschluss und zusätzlich: 

  • freiwilliges soziales Jahr oder
  • Praktikum oder
  • Wehrdienst mit Sanitätsprüfung oder
  • sozialpflegerisches Jahr oder
  • 1 Jahr Tätigkeit als angelernte Hilfskraft in der Pflege
  • 2 Jahre Ausbildung zum Alltagsbegleiter 

Bei einem Prüfungsergebnis von 2,5 oder besser ist eine zweijährige Weiterführung der Ausbildung bis zum/zur staatlich examinierten und anerkannten Altenpfleger/in möglich!

Einmalige Gebühren

Zu Beginn der Ausbildung ist eine Gebühr von 300 Euro fällig, die sich aus folgenden Beträgen zusammensetzt:

  • 100 Euro Kopierkosten und Exkursionen 
  • 200 Euro Grundkurs Kinästhetik mit Zertifikat der deutschen Kinästhetik Gesellschaft

Galerie